kind spielt mit autos

 

Unsere Highlights in der Kfz-Versicherung     

Kunden-Kinder-Regelung: Erwachsene Kinder unter 23 Jahren können unter bestimmten Voraussetzungen mit SF 2, einem Beitragssatz von 56 % beginnen! Im Rahmen der "Kunden-Kinder-Regelung" müssen Sie als Kind der Versicherungsnehmer und Fahrzeughalter werden. Um in den Genuss dieser Sondereinstufung mit SF 2 zu kommen, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

 

  • Sie leben mit Ihren Eltern in häuslicher Gemeinschaft oder sind von diesen unterhaltsabhängig
  • Es wird erstmalig ein Pkw auf Sie zugelassen
  • Der Nutzerkreis dieses Fahrzeuges ist begrenzt; Sie, Ihr(e) Partner(in) in häuslicher Gemeinschaft und Ihre Eltern dürfen den Wagen fahren
  • Ein Elternteil hat bereits einen Pkw mit mindestens SF 5 bei der KRAVAG versichert
  • Der Erstvertrag beinhaltet eine Fahrerschutzversicherung (Jahresbeitrag von 29,95 EUR).  

Sollte eine dieser Bedingungen nicht zutreffen, kommt die klassische Zweitwagenregelung zum Tragen (was einen Beitragssatz von 76% bedeutet, wenn Fahrer unter 23 Jahren eingeschlossen werden oder das Fahrzeug auf einen abweichenden Halter zugelassen wurde). In diesem Fall müsste einer Ihrer Eltern der Versicherungsnehmer werden.

 

Rabattschutz für die KfzPolice-Plus: Im Falle eines selbstverschuldeten Unfalls, verliert man im Normalfall die über Jahre aufgebaute Schadenfreiheitsklasse und damit auch die günstigen Beiträge. Vor allem bei einer hohen Schadenfreiheitsklasse ist der Rabattschutz deshalb ein interessantes Produkt.

 

GAP-Deckung: Bei Leasingfahrzeugen kann der Versicherungsnehmer eine GAP-Deckung zu seiner Kaskoversicherung mit beantragen. GAP ist Englisch und heißt auf Deutsch "Lücke". Diese GAP-Deckung ist gerade bei höherwertigen Fahrzeugen anzuraten, die geleast sind. Die Versicherung ersetzt in einem Schadenfall die Differenz zwischen dem Wiederbeschaffungswert (dies ist in der normalen Kaskoversicherung versichert), und der vertraglichen Restforderung des Leasinggebers.

Zweitwagenregelung: Wird ein zweites Fahrzeug auf Sie zugelassen, erhalten Sie dafür die gleiche Schadenfreiheitsklasse wie für Ihren Erstwagen, höchstens aber SF 2.

Neuwertentschädigung: Sind Sie Erstbesitzer und ist Ihr PKW noch keine 12 Monate alt, erhalten Sie nach einem Totalschaden oder Diebstahl ein gleichwertiges neues Fahrzeug.

Keine Abzüge "neu für alt": Bei den Reparaturkosten werden für Ersatzteile und Lackierung (auch bei älteren Fahrzeugen) keine Abzüge "neu für alt" vorgenommen.

Tierbissschäden beitragsfrei: In Ihrer Teilkaskoversicherung sind unmittelbar alle durch Tierbiss verursachte Schäden sowie die Folgeschäden beitragsfrei mitversichert.

Europa Zusatzdeckung (Mallorca-Police): Für Ihren Mietwagen im Ausland wird die Haftpflichtdeckungssumme auf die in Deutschland geltende gesetzliche Deckungssumme erweitert.

Kein Einwand der groben Fahrlässigkeit: In der Voll- und Teilkaskoversicherung verzichten wir gegenüber dem Versicherungsnehmer auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit (außer bei grob fahrlässiger Ermöglichung des Diebstahls oder grob fahrlässiger Herbeiführung eines Unfalls durch Alkoholkonsum).

Erweiterung der Wildschadenklausel: In der Kaskoversicherung ist die Kollision mit Tieren jeder Art versichert.

Keine Rückstufung bei Vertragsunterbrechung: Auch wenn Sie Ihr Vertragsverhältnis länger als sieben Jahre unterbrochen haben, bleibt Ihr Fahrzeug in der nachweislich vor der  Unterbrechung  gültigen Schadensfreiheitsklasse.

Kasko-Extra: Gegen Zuschlag können Sie Brems-, Betriebs- und Bruchschäden absichern.

Als Alternative können wir Ihnen auch den Basistarif anbieten. Dieser ist hinsichtlich des Versicherungsumfangs im Vergleich zum Plustarif deutlich reduziert, dafür entsprechend günstiger im Preis. Jedoch sind bei diesem Basistarif viele unserer Meinung nach wichtigen Leistungsmerkmale nicht im Versicherungsschutz enthalten.   

 

Rechtliche Rahmenbedingungen für die Neugestaltung Ihrer Kfz-Versicherung

Vertragsablauf: Wenn Sie Ihr Fahrzeug behalten und trotzdem wechseln möchten, können Sie Ihren bisherigen Vertrag bis einen Monat vor Versicherungsablauf - i. d. Regel bis 30. 11. dieses Jahres - kündigen.

Prämienerhöhung: Wenn Ihr bisheriger Versicherer eine Prämienerhöhung ankündigt, können Sie innerhalb eines Monats zur Fälligkeit ab Eingang dieser Mitteilung schriftlich kündigen.

Fahrzeugwechsel: Beim Kauf eines neuen oder gebrauchten Fahrzeuges können Sie Ihren Versicherer neu wählen.

Links

Bußgeld- und Punktekatalog des KBA (Kraftfahrt-Bundesamt)
KRAVAG Allgemeine Versicherung